„Age-specific and cause-specific mortality contributions to the socioeconomic gap in life expectancy in Germany, 2003–21: an ecological study“ in The Lancet Public Health

Im renommierten Journal The Lancet Public Health ist der Artikel “Age-specific and cause-specific mortality contributions to the socioeconomic gap in life expectancy in Germany, 2003–21: an ecological study”  erschienen, an dem zahlreiche Kolleginnen und Kollegen der DGD, insbesondere des Arbeitskreises Mortalität, Morbidität und Alterung, mitgewirkt haben. Die Studie zeigt, dass die Lebenserwartung zwischen Deutschlands benachteiligten und wohlhabenden Regionen heute noch weiter auseinanderklafft als vor gut 20 Jahren. Dies ist, so die Autorinnen und Autoren, maßgeblich auf unterschiedliche Sterblichkeitsentwicklungen infolge von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs und chronischen Lungenerkrankungen zurückzuführen.

Der Artikel findet sich hier

Bezugnehmend kommentierten Eva Kibele und Alison van Raalte die aktuelle (Daten-)Situation in Deutschland bzw. die Möglichkeiten und Herausforderungen der Bewertung sozioökonomischer Ungleichheiten in der Sterblichkeit auf regionaler Ebene, ebenfalls publiziert in The Lancet Public Health (hier).

Call for submissions VYPR Special Issue

The Vienna Yearbook of Population Research (VYPR) is seeking submissions for a Special Issue entitled “Population and Climate Change: The Defining Relationship of the 21st Century”, which will be guest edited by Roman Hoffmann, Liliana Andriano, Marion Borderon, Kathryn Grace, Tobias Rüttenauer, and Erich Striessnig.

The deadline has been extended to: 31 May 2023

Find detailed information here

Publikation „Wohnen und Gesundheit im Alter“ erschienen

Dieses Buch entstand infolge einer gleichnamigen Tagung im Februar 2020 am Institut für Gerontologie an der Universität Vechta, unter maßgeblicher Beteilung des Arbeitskreises Mortalität, Morbidität und Alterung. Die Texte in diesem Band zeigen ein vielfältiges Bild der Chancen und Herausforderungen von Wohnen und Gesundheit im Alter. Zur Publikation