Willkommen bei der DGD

Die Deutsche Gesellschaft für Demographie (DGD) fördert die demografische Forschung und Lehre sowie den Austausch zwischen Wissenschaft und gesellschaftlichen Akteuren. Ziele der DGD sind die Verbreitung demografischen Wissens und die Verbesserung der Handlungsmöglichkeiten im Umgang mit der demografischen Entwicklung.

 

Jahrestagung der DGD 2023 findet in Koblenz statt

Die nächste Jahrestagung der DGD findet vom 15.3.2023 um 13 Uhr bis zum 17.3.2023 um 13 Uhr an der Universität Koblenz zum Thema „Regionale Bevölkerungstrends in Deutschland und Europa. Ursachen und Folgen / Regional Population Trends in Germany and Europe. Causes and Consequences“  statt. Die Tagung wird hybrid durchgeführt, Tagungssprachen sind Deutsch und Englisch.

Call for Papers – Vienna Yearbook of Population Research

Das Vienna Yearbook of Population Research hat ein Call for Paper https://viennayearbook.org/call zum Thema „Population and Climate Change: The Defining Relationship of the 21st Century zum Thema „Population and Climate Change: The Defining Relationship of the 21st Century” veröffentlicht.

Die Frist für die Einreichung eines Beitrags läuft bis zum 31.3.2023. Weitere Informationen finden Sie hier

mehr Call for Papers – Vienna Yearbook of Population Research

Call for Papers Jugend – Bildung – Arbeit (JuBilA)

Am 20./21. April 2023 findet die Frühjahrstagung der Sektion Bildung und Erziehung des Instituts für Soziologie der Martin-LutherUniversität Halle-Wittenberg, des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) und des Deutschen Jugendinstituts (DJI) statt.

Thema ist „Jugend – Bildung – Arbeit (JuBilA)
Wie Raum und Herkunft die Integration in Bildung und Beruf strukturieren“

Deadline: 16.12.2022, weitere Informationen hier.

Call for Papers: MDPI Special Issue „Applied Stochastic Solutions for Issues in Demography and Epidemiology“

Die Zeitschrift „Mathematics“ (MDPI) lädt zur Einreichung von Manuskripten für das Special Issue „Applied Stochastic Solutions for Issues in Demography and Epidemiology“ ein. Das Special Issue wird herausgegeben von Dr. Patrizio Vanella und Prof. Dr. Giorgos Kokkoris. Mehr Informationen finden sich hier.

Deadline Einreichung: 30. Juni 2023