Jahrestagung 2017 – Sessions der Deutschen Gesellschaft für Demographie

Key Note Lectures und Podiumsdiskussion

Gabriele Doblhammer
Demenzen im Alter: Lebenslauffaktoren und aktuelle Trends

Gerard van den Berg
Conditions Early in Life and the Ensuing Shape of the Age-Earnings Profile over the Full Working Life

Mikko Myrskylä
Healthy Aging and Working Life Expectancy

Oliver Razum
Gesundheit und gesundheitliche Versorgung von MigrantInnen und Geflüchteten aus einer Lebenslaufperspektive

Emilio Zagheni
Digital Demography

Arbeit – Alterung – Gesundheit (1)
Education, Longer Working Lives and Intergenerational Transfers

Chair: Gabriele Doblhammer

Bernhard Hammer, Alexia Fürnkranz-Prskawetz
Does Education matter? – National Transfer Accounts by Education

Desiree Krivanek
Ora et labora: Eine gesundheitssoziologische Studie über die Auswirkungen der längeren Lebensarbeitszeit von Ordensleuten in Österreich auf deren Gesundheit und Lebensqualität

Elke Loichinger, Daniela Weber
Identifying the potential for longer working lives: educational differences in economic activity and health among persons aged 50+

Andrej Srakar
Studying intergenerational transfers in a cross-cultural context: a global-ageing econometric study using symbolic data analysis

Arbeit – Alterung – Gesundheit (2)
Einflussfaktoren von Erwerbstätigkeit

Chair: Gabriele Doblhammer

Heiko Rüger, Simon Pfaff
Die Bereitschaft zum berufsbedingten Fernpendeln in Europa: Einflussfaktoren und geschlechtsspezifische Unterschiede

Dagmar Zanker, Dina Frommert
Vorzeitiger Renteneintritt – Die Rolle von Gesundheit, Arbeitslosigkeit und Freizeit

Andreas Weber
Wie steht es um die Integration älterer Menschen mit Hörschädigung in den Arbeitsmarkt?

Hans Martin Hasselhorn, Jean-Baptist du Prel, Melanie Ebener
Die Komplexität der Erwerbsteilhabe von Menschen im höheren Erwerbsalter – Ergebnisse der lidA-Kohortenstudie

Weiterentwicklung demographischer Methoden und Modelle

Chair: Felix zur Nieden

Marc Hannappel
Mikrosimulation: Eine Methode für die demographischen Forschung?

Gerd Zika, Doris Söhnlein, Michael Kalinowski
Die QuBe-Bevölkerungsprojektion

Anke Mönnig, Marc Ingo Wolter
Zuwanderung in Deutschland – Modellierungsansatz und Ergebnisse unter Verwendung des Welthandelsmodells TINFORGE

Michael Nerius, Gabriele Doblhammer
Trends und Prävalenz von Demenz und Parkinson auf Basis der DaTraV-Daten

Mortalität, Krankheit und Pflege

Chair: Enno Nowossadeck

Rainer Unger
Trends in der gesunden Lebenserwartung nach Sozialschicht in Deutschland

Julia Fiebig, Klaus Kraywinkel
Entwicklung der Krebssterblichkeit in Deutschland seit 1995: Welche Bedeutung haben zeitliche Veränderungen der Inzidenz?

Christina Dornquast, Lars E. Kroll, Hannelore K. Neuhauser, Stefan N. Willich, Thomas Reinhold, Markus A. Busch
Regionale Unterschiede in der Prävalenz kardiovaskulärer Erkrankungen und ausgewählter medizinischer Versorgungsstrukturen in Deutschland

Daniel Kreft
Kohorte und Kontext – Eine Mehrebenen-Trendstudie zu Ungleichheiten in der kohortenspezifischen Prävalenz von Pflegebedarf und langandauernder Krankheit

Anett Großmann
Auswirkungen des demografischen Wandels auf den Pflegemarkt

Demographische und gesellschaftliche Entwicklungen (1)
Alterung, Arbeitsmarkt und Alterssicherung

Chair: Philipp Deschermeier

Christina Benita Wilke
Alterung im Betrieb: Mit welchen Wertschopfungsverlusten gehen zunehmende Fehlzeiten einher?

Frank Micheel, Volker Cihlar, Andreas Mergenthaler, Ines Sackreuther
Führt eine Intention zur Erwerbstätigkeit im Ruhestand zu ihrer Realisation? Empirische Befunde aus einer Längsschnittstudie

Friedrich Meyer-Brauns
Die Erwerbstätigenquote von 65- bis 69-jährigen Männern und Frauen in Deutschland als Funktion der Regelung „Das Arbeitsverhältnis endet spätestens mit dem Monatsende, in dem Sie das gesetzliche Rentenalter erreichen

Demographische und gesellschaftliche Entwicklungen (2)
Methoden und Prognosen

Chair: Christina Benita Wilke

Philipp Deschermeier
Luxusgut Studentenbude? Eine Schattenseite der Akademisierung

Marc Luy, Bernhard Koppen
“Express-Transition“ als Sonderfall des Demographischen Übergangs: Neue Einblicke in den zentralen Prozess der globalen Bevölkerungsentwicklung

Patrizio Vanella, Philipp Deschermeier
Ein stochastisches Prognosemodell internationaler Migration in Deutschland

Johann Fuchs, Alexander Kubis
Wie der demographisch bedingte Arbeitskräfterückgang gebremst werden kann: Alternativen zur Zuwanderung

Demographische und gesellschaftliche Entwicklungen (3)
Trends und Entwicklungen innerhalb der Familie

Chair: Christina Benita Wilke

Anja Steinbach, Karsten Hank
Full-, Half-, and Step-Sibling Relations in Young and Middle Adulthood

Katja Köppen, Michaela Kreyenfeld, Heike Trappe
Men’s and Women’s Fertility and Partnership Histories and its Impact on Father-Child Contact after Separation

Zuzana Zilincikova, Martin Kreidl
Cohabitation experience and change in attitudes

Felix Lill, Rikiya Matsukura
The elderly in ageing societies: cost factor or safety net? A comparison of family regimes and intergenerational transfers in Germany and Japan

Demografisches Verhalten und Integration im Lebenslauf internationaler Migranten und ihrer Folgegenerationen

Chair: Nadja Milewski

Sonja Haug
Migrationsverlauf, Familien und Heiratsnormen bei Asylsuchenden in Bayern

Daniela Georges, Gabriele Doblhammer
Gesundheit und Integration von Geflüchteten in Deutschland: In welcher Interrelation stehen diese beiden Faktoren?

Anne-Kristin Kuhnt, Gabriele Doblhammer
Fertilitätsnormen und Migration: Ein Vergleich der Fertilitätsideale von Personen mit und ohne Migrationshintergrund in Deutschland

Fertilität und Sozialstruktur

Chair: Norbert F. Schneider

Olga Pötzsch
Geburtenanstieg und seine Potenziale – Aktuelle Ergebnisse der Geburtenstatistik und des Mikrozensus

Martin Bujard, Melanie Scheller
Regionale Opportunitäten oder Kompositionseffekte? Faktoren kreisspezifischer Fertilitätsunterschiede in Deutschland

Sebastian Klüsener, Nora Sanchez Gassen, Sandra Krapf, Robert Stelter
Determinanten des Zeitalters der achterbahnartigen Geburtenentwickung

Anja Katrin Orth, Wido Geis
Determinanten des Übergangs zum ersten und zweiten Kind

Regionale Facetten des demografischen Alterungsprozesses

Chair: Matthias Förster & Steffen Maretzke

Jürgen Göddecke-Stellmann, Teresa Lauerbach
Alterungsprozesse in Städten – Unterschiede und Gemeinsamkeiten

Thomas Altenhoven, Annelen Carow, Claire Grobecker
Altersstruktur und demografische Entwicklung der deutschen und nichtdeutschen Bevölkerung nach dem Grad der Verstädterung

Ilya Kashnitsky, Joop de Beer, Leo van Wissen
Urbanization and regional difference in ageing in Europe

Steffen Maretzke, Daniel Kreft
Regionale Disparitäten in Deutschland auf der Ebene von Gemeindeen und Kreisen. Ausgewhlte Ergebnisse einer Expertise zum 7. Altenbericht der Bundesregierung

Differentials in Morbidity and Mortality

Chair: Enno Nowossadeck

Marc Luy
Ende eines Mythos: Auflösung des „Geschlechterparadoxes“ in Gesundheit- und  Langlebigkeit

Olga Grigoriev, Gabriele Doblhammer
Educational status and long-term-care-free life expectancy among the German elderly

Adrien Remund, Stephane Cullati, Stefan Sieber, Claudine Burton-Jeangros, Michel Oris
The influence of education on the process of morbidity extension in Switzerland (1990-2014)

Thomas Fritze
Die Auswirkungen von Hitze- und Kältewellen auf die Sterblichkeit von Personen mit Demenz in Deutschland

David de la Croix, Mikko Myrskylä, Robert Stelter
The Life Expectancy of the German University Professors – From the Middle Age to the End of the 19th Century

Forschungsprojekte zum demografischen Wandel auf Basis amtlicher Mikrodaten der FDZ

Chair: Hans-Ullrich Mühlenfeld

Hans-Ullrich Mülenfeld
Mikrodaten der Forschungsdatenzentren der statistischen Ämter des Bundes und der Länder (FDZ) zur Analyse demographischen Wandels

Heribert Engstler
Welchen Einfluss hat die Pflege eines Haushaltsmitglieds auf die übrigen Alltagsaktivitäten Pflegender und die Zufriedenheit mit der Zeitverwendung

Christian Dudel, Sebastian Klüsener
Die männliche Geburtenentwicklung in Ost- und Westdeutschland

Frank Osterhage
Die Anziehungskraft deutscher Städte und Regionen: Raumbezogene Analysen auf der Grundlage der Wanderungsstatistik

MPI New Frontiers

Chair: Mikko Myrskylä

Alyson van Raalte
Mortality inequalities: looking beyond mean differences

Christian Dudel
Markov chain multistate models and demography

Maarten Jacob Bijlsma, Ben Wilson
A new approach to understanding socio-economic determinants of fertility over the life course

Christina Bohk-Ewald, Peng Li, Mikko Myrskylä
Assessing the performance of cohort fertility forecasts

Labor Demography

Chair: Christian Dudel

Julian Schmied, Christian Dudel
Expenditure Based Approaches for the Estimation of Pension Replacement Rates

Jo Mhairi Hale
Life-course risk factors for U.S.‘ elders working poverty in the Great-Recession era

Angelo Lorenti, Jo Mhairi Hale
From childhood to retirement

Peter Eibich, Leontine Goldzahl
Retirement, time costs and uptake of cancer screening

Elke Loichinger, Daniela Weber
Global Trends in Working Life Expectancy

Population Health

Chair: Jo Mhairi Hale

Yaoyue Hu
Patterns in the Emergence of Comorbidity among Older Adults: Findings from Longitudinal Finnish Register Data

Timothy Riffe
Morbidity Concentration and Dispersion

Karen van Hedel
Parenthood, Gender, and Mental Health: Are Children Good for Your Mental Health?

Rosemary Seaman
Increasing Inequality in Age of Death: The Role of External Causes in Scotland

Allianz-Nachwuchspreisträger

Chair: Michaela Kreyenfeld

Daniela Weber
An international perspective on aging and cognitive decline

Andreas Herwig
Erwerbspositionen von Migranten in Europa und der Einfluss der Bildungssysteme

Dominik Domho, Eva Kibele, Werner Maier, Stefan K. Lhachimi
Religionszugehörigkeit und Mortalität: Ergebnisse einer ökologischen Studie in Deutschland

Thomas Altenhoven
Non-resident Fathers and their Children’s Psychosocial Well-being

Familienbilder, TOP, Gesundheitsmonitoring, ESS, EU-Silk: Datensätze und ihre Probleme und Möglichkeiten

Chair: Jürgen Dorbritz

Kerstin Ruckdeschel
Datensatz Familienbezogener Leitbilder in Deutschland

Andreas Mergenthaler
Ausgewählte sozialwissenschaftliche Surveydaten zum höheren Erwachsenenalter in Deutschland

Annelene Wengler, Laura Frank, Thomas Lampert, Claudia Santos-Hövener
Die Definition des Migrationshintergrunds im Rahmen des Gesundheitsmonitorings des Robert Koch-Instituts

Marlen Toch-Marquardt
Does the pattern of occupational class inequalities in self-reported health depend on the choice of survey? A comparative analysis of four surveys and 35 European countries