Stellenausschreibung: Leiterin bzw. Leiter der Abteilung „Forschungsdatenzentrum und Methodenentwicklung“ am LIfBi gesucht

Die Otto-Friedrich-Universität Bamberg und das Leibniz-Institut für Bildungsverläufe e.V. (LIfBi) möchten im Rahmen eines gemeinsamen Berufungsverfahrens die Position der Leiterin / des Leiters der Abteilung „Forschungsdatenzentrum und Methodenentwicklung“ am Leibniz-Institut für Bildungsverläufe e.V. (LIfBi) und die W3-Professur für Survey Statistik und Datenanalyse zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Dauer von zunächst fünf Jahren im Angestelltenverhältnis besetzen. Eine Verlängerung ist möglich.

Zur Stellenausschreibung

Stellenausschreibung beim Landesbetrieb Information und Technik Nordrhein-Westfalen

IT.NRW sucht für den Aufbereitungspool Düsseldorf zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Sachbearbeiterin bzw. einen Sachbearbeiter mit einem abgeschlossenen Fachhochschulstudium (Bachelor/FH-Diplom) der Statistik, Wirtschafts-, Volks-, Betriebs- oder Sozialwissenschaften mit nachgewiesenem Bezug zur Statistik.

Zur Stellenausschreibung

Erster Rostocker Zentrum Retreat

Am 5. Juli 2017 findet der Erste Rostocker Zentrum Retreat statt. Die Veranstaltung wird gemeinsam vom Rostocker Zentrum zur Erforschung des Demografischen Wandels und der Deutschen Gesellschaft für Demographie organisiert.

 

Forscher der Universität Rostock und des Max PlanckInstituts für demografische Forschung stellen Ihre neuesten Forschungsergebnisse vor und haben Gelegenheit, sich zu aktuellen demografischen Fragestellungen und  Plänen für zukünftige Projekte auszutauschen. Neben den internationalen und lokalen Experten der Demografie, nehmen auch Studierende und Promovierende im Fach Demografie an der Veranstaltung teil.
Das Programm für die Veranstaltung finden Sie hier.       

Das Rostocker Zentrum bringt Wissenschaftler unterschiedlicher Disziplinen zusammen, um die Chancen und Herausforderungen des demografischen Wandels gemeinsam zu erforschen, sowie die nächste Generation von Demografen und Bevölkerungswissenschaftlern auszubilden.

Aktuelle Ausgabe des „Public Health Forum“ zum Thema „Alter und Gesundheit“

In der Zeitschrift „Public Health Forum“, die im Verlag De Gruyter erscheint, ist aktuell ein Schwerpunktheft zum Thema „Alter und Gesundheit“ erschienen. Eingeladene Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler beleuchten in insgesamt 24 Kurzbeiträgen unterschiedliche Facetten zu diesem auch aus demographischer Sicht interessanten Thema. Neben dem Nationalen Gesundheitsziel „Gesund älter werden“ und dem 7. Altenbericht der Bundesregierung werden auch versorgungsrelevante Fragestellungen wie Pflege und Arzneimitteltherapie sowie gesellschaftliche Themen wie „Gesundheitliche Ungleichheit im Alter“ diskutiert.

Das Heft mitsamt Abstracts kann hier aufgerufen werden. Allerdings ist der Zugang zu den Volltexten kostenpflichtig. Als Leseprobe steht der Beitrag „Soziale und gesundheitliche Ungleichheit im Alter und die Morbiditätskompression“ hier frei zur Verfügung.

Eine gedruckte Ausgabe des Schwerpunkthefts „Alter und Gesundheit“ kann zum Preis von 43 Euro zzgl. Versand bei Steffi.Rudloff@degruyter.com bestellt werden.