Dezembertagung 2016

Mal über Tabuthemen reden – Sicherung gleichwertiger Lebensbedingungen, Mindeststandards, Wüstungen … – worüber nur hinter vorgehaltener Hand diskutiert wird

1. Dezember – 2. Dezember
in Kooperation dem BBSR Bonn in Berlin

>> BBSR-Online-Publikation (erscheint Ende 2017)

>> Tagungsflyer
>> Kurzfassungen der Beiträge
>> Infoposter zur Veranstaltung

Programm

Harald Herrmann, Direktor und Professor des BBSR Bonn
Eröffnung der Dezembertagung

Steffen Maretzke (*), Holger Pietschmann (**) (*) Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung im BBR Bonn (**) Plan & Praxis Berlin
Tabu-Themen konkret und direkt – Eine kurze interaktive Teilnehmerbefragung

Andreas Kallert (*),Simon Dudek (**) Claudia Hefner(***) (*) Universität Marburg (**)Universität Eichstätt-Ingolstadt (***) Universität Bamberg
Warum immer Wachstum? Von politischer Peripherisierung zu Gleichwertigkeit der Vielfalt

Jan Stielike (*) Alexandra Tautz (**) (*) Universität Kassel (**) Referentin der Fraktion Bündnis 90/ Die Grünen im Brandenburgischen Landtag
Gleichwertige Lebensverhältnisse und Daseinsvorsorge neu denken. Perspektiven aus Wissenschaft und Praxis

Peter Foißner, Nassauische Heimstätte GmbH – NH ProjektStadt, Frankfurt am Main
Die Mitwirkung der Zivilgesellschaft im Rahmen von Förder-programmen – Aktivierung der Bevölkerung vs. Bürokratisierung der Förderung

Timo Fichtner, Amt für regionale Landesentwicklung Leine-Weser
Zur Entwicklung alternativer ÖPNV-Angebote. Es ist mehr möglich, als man denkt.

Michael Krüger, Technische Universität Berlin/ISR | DSK GmbH & Co. KG
Siedlungsfokus – Wüstung. Umbau- und Rückbaustrategien in ländlich geprägten Regionen

Peter Dehne, Hochschule Neubrandenburg
Modellvorhaben im strukturschwachen ländlichen Raum. Können diese nachhaltig sein?

Jochen Corthier. Universität Greifswald
Regional-Demografie und Armut: Zur Interdependenz von natürlicher und räumlicher Bevölkerungsbewegung in ländlich-peripheren Räumen Mecklenburg-Vorpommerns

Martin Heintel (*), Markus Speringer (**) (*) Institut für Geographie und Regionalforschung, Universität Wien (**) Vienna Institute of Demography (VID), Österreichische Akademie der Wissenschaften
Multipler Benachteiligungsindex: Fallbeispiel Pinzgau (Salzburg/Österreich)

Thomas Lindemann, Technische Universität Dortmund
Hilfsfristen als Planungsparameter im Rettungswesen: Feuerwehr-Mythos „8 Minuten“

Rainer Winkel, DISR Deutsches Institut für Stadt und Raum Berlin
Mindeststandards der Infrastruktur: hilfreich oder kontra-produktiv / fördern oder verhindern sie Kreativität

Bärbel Winkler-Kühlken, IfS Institut für Stadtforschung und Strukturpolitik GmbH Berlin
Mindeststandards. Und was kommt danach?

Holger Pietschmann, Plan & Praxis Berlin
Interkommunale Kooperationen. Zwischen Freiwilligkeit und Handlungsdruck

Gregor Schneider, Weißwasser
Bleibt alles anders? Vom Wollen und Können in kleineren Kommunen.

Sigrun Kabisch, Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ), Leipzig
Auflösung von Siedlungen – die soziale Dimension im Fokus

Klaus J. Beckmann (*), Elke Bojarra-Becker (**) (*) KJB.Kom Prof. Dr. Klaus J. Beckmann – Kommunalforschung, Beratung, Moderation und Kommunikation (**) Deutsches Institut für Urbanistik, Difu
Über die Entleerung von Räumen – Tabu oder vernachlässigter Diskursbedarf?

Stefan Purwin, Nachbarschaftswerk e.V. Freiburg
Zwischen Kennzahl und Kaffeetasse – Wann ist soziale Arbeit im Stadtteil erfolgreich?

Claudia Neu, Jens Kersten; Universität Göttingen – Lehrstuhl für Soziologie Ländlicher Räume
Das Soziale-Orte-Konzept – Ergebnisse zweier Fallstudien

Arvid Krüger, Maximilian Müller; Bauhaus-Universität Weimar
Land ohne Landkreise- Daseinsvorsorge und Infrastruktur in Thüringen

Dirk Michaelis, Landkreis Stendal, Bauordnungsamt/Kreisplanung
Kreisentwicklungskonzept Landkreis Stendal – eine Raum-analyse stellt Fragen

PODIUMSDISKUSSION:
Tabu-Themen! Warum wir auch über diese reden sollten.


Moderation: Steffen Maretzke, BBSR Bonn

Klaus J. Beckmann, Vize-Präsident der Akademie für Raumforschung und Landesplanung ARL; Dirk Michaelis, Land-kreis Stendal—Bauordnungsamt/Kreisplanung Landkreis Stendal; Claudia Neu, Universität Göttingen